Wer wir sind

Wer wir sind


Wir sind eine Gruppe junger Ökonom:innen und Politiker:innen, die ökonomische Fragestellung diskutieren.


Zielgruppe und Basis

Mit dem Ifso an der Universität Duisburg Essen, dem Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung, der Forschungsstelle „Plurale Ökonomik“ an der Universität Siegen und dem Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln gibt es ein starkes Cluster progressiv orientierter wissenschaftlicher Einrichtungen im Bereich der politischen Ökonomie. Gleichzeitig ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit seiner ausdifferenzierten Wirtschaftsstruktur auch bundesweit von herausragender politischer Bedeutung, was den politisches Representant:nnen aus den Kommunen und dem Land eine besondere Verantwortung zuweist. Die Industrie- und Dienstleistungsgewerkschaften verfügen über eine tiefe Verankerung und zahlreiche starke Strukturen in wesentlichen Branchen und Regionen des Landes.

Das Netzwerk richtet sich im Kern an jüngere ehren- und hauptamtlich politische Aktive, jüngere Wissenschaftler:nnen und Studierende sowie jüngere Gewerkschaftssekretär:nnen. Ergebnisse und Impulse aus diesem Netzwerk werden mit Entscheidungsträger:nnen aus den Kommunen, der Landes- und Bundespolitik sowie den Gewerkschaften diskutiert.

Personen

Maximilian Blesch

Doktorrand Volkswirtschaftslehre


Vorstand Jusos Bonn, Bezirksverordneter Bonn


Themenschwerpunkte: Arbeitsmarktpolitik, Industriepolitik

Ole Erdmann

Dipl. Volkswirt


Mitglied spw-Redaktion, Vorsitzender des Kommunalen Begegnungswerk Europa e.V.


Themenschwerpunkte: Wirtschaft, Industrie, Digitalisierung und Energie sowie Europa

Lukas C. Oberhoff

B.Sc. VWL, M.A. Sozioökonomie (laufend)

Mitglied Netzwerk Plurale Ökonomik, Organisation AK Wirtschaft der Jusos Köln


Themenschwerpunkte: Makroökonomik, Staatsfinanzen

Ulrich Schipp

Industriesoziologe (M.A.)

AK Innovation und Gesellschaft, SPD Bochum


Themenschwerpunkte: Unternehmer:innen, Nachhaltigkeit, Wirtschafts- und Industriepolitik

Florian Schuster

Volkswirt beim Dezernat Zukunft und Doktorrand der Universität zu Köln


Forum Wirtschaft, KölnSPD


Themenschwerpunkte: Finanzmärkte, Fiskalpolitik